NATURWISSENSCHAFTLICHER VEREIN
ASCHAFFENBURG e. V.
Logo

Rückblick 2013




Exkursion: Schwerspat und Sandstein an der A3-Baustelle in Weibersbrunn

Am 20.07.2013 wurde von Joachim Lorenz beim begehen der Baustelle ein über 25m verfolgbarer und bis zu 0,5m mächtiger Baryt-Gang im Sandstein entdeckt. Der braune, löchrig-zellig angelöste und teils brekziierte Schwerspat war in Weibersbrunn bisher nicht bekannt und ist deshalb in der Geologischen Karte auch nicht eingezeichnet. Ein großer Brocken wurde von der Gemeinde zum Heimatmuseum transportiert.
Dieser Schwerspat ist wirtschaftlich nicht gewinnbar, aber es ist die derzeit einzige Stelle, wo man eine solche Gangmineralisation im Buntsandstein sehen kann, ohne dass es einen Bergbau oder ~versuch darauf gegeben hat.

Unter dem Motto "Schwerspat und Sandstein" bietet die Gemeinde Weibersbrunn und der Naturwissenschaftliche Verein Aschaffenburg deshalb eine Info-Veranstaltung für Ortsbürger und Interessierte an.

Treffpunkt:
Am Sonntag, den 04.08.2013 um 09:00 Uhr direkt an der A3-Ausfahrt Weibersbrunn

ACHTUNG: TERMIN WURDE AUF 9:00 UHR VORVERLEGT!!



Führung Weibersbrunn Führung Weibersbrunn

Des Weiteren wurde am 27.07. eine Verwerfung mit einer Sprunghöhe von ca. 1m (siehe rechtes Bild oben, man beachte die Tonsteinlage im oberen Drittel des Bildes links und rechts; der Geologenhammer markiert die Grenze) und ein großer Felsblock mit Belastungsmarken gesehen. Da die Arbeiten witterungsbedingt sehr rasch fortschreiten, kann leider nicht garantierit werden, dass dies an dem Exkursionstermin noch zu sehen ist, aber es gibt sicher ähnliche Abbaufronten zu sehen.

Es ist nicht vorgesehen, dass man weit laufen muss. Infolge der Baustelle sind jedoch feste Schuhe nötig.

Weitere Infos zur Baustelle findet man auch auf der Seite von Joachim Lorenz.





Exkursion: Aschaffenburg und seine (Bau-)Steine

Joachim Lorenz erklärt Ihnen in leicht verständlicher Sprache die Steine Aschaffenburgs.

Treffpunkt:
Am Sonntag, den 28.04.2013 um 15:00 Uhr am Popejanum in Aschaffenburg


Genauere Informationen können Sie hier downloaden:

Führung Steine Aschaffenburg

Als Unkostenbeitrag freut sich der Naturwissenschaftliche Verein über eine Spende pro Erwachsenem.



32. Aschaffenburger Mineralienbörse

Samstag, 11. Mai 2013, 11 - 17 Uhr und Sonntag, 12. Mai 2013, 10 - 17 Uhr

Mineralienbörse Aschaffenburg

f.a.n. frankenstolz arena, Seidelstrasse 2, Aschaffenburg (früher Unterfrankenhalle)

Eintritt: Erwachsene 3,00 €; Mitglieder des Naturwiss. Vereins, Schüler und Jugendliche reduzierter Eintritt von 1 €

Weiterführende Informationen, insbesondere für Austeller, erhalten Sie durch Peter VÖLKER unter www.aschaffenburger-mineralienbörse.de.



Exkursion nach Triefenstein

Der Naturwissenschaftliche Verein besucht die vorindustrielle Papiermühle, den Schlossfelsen und das Zementwerk der Fa. HeidelbergCement in Triefenstein.

Termin:
Donnerstag, 30. Mai 2013 (Fronleichnam), 9 Uhr

Treffpunkt ist der Parkplatz am Volksfestplatz in Aschaffenburg (Darmstädter Straße). Von hier fahren wir in Fahrgemeinschaften nach Homburg.
Für die Organisation müssen wir für Nichtmitglieder einen geringen Beitrag von 5€ pro erwachsene Person erheben.

Achtung: Für den Besuch des Steinbruchs muss jeder Teilnehmer einen Schutzhelm und festes Schuhwerk mitführen.

Genauere Informationen über das Programm und die notwendige Ausrüstung können Sie hier downloaden:

Führung Homburg





Für alle Veranstaltungen gilt: Teilnahme auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.


Copyright © Naturwissenschaftlicher Verein Aschaffenburg e.V.